Mobbing
Mobbing begegnet den meisten Menschen irgendwann einmal während des Arbeitslebens - sei es, daß man mitbekommt, wie ein Kollege gemobbt wird oder daß man selbst ein Oper ist.

Wichtig ist, daß nicht geschwiegen wird - sei es aus Angst, daß es noch schlimmer kommen könnte - das ist wohl kaum möglich, wenn Sie bereits ein Opfer sind....oder sei es, weil man keinen Ärger haben oder machen möchte -- Ihr Kollege oder Ihre Kollegin ist auf Ihre Hilfe und Mitwirkung angewiesen!

Schauen Sie nicht weg, ergreifen Sie die Initiative - stellen Sie sich vor, Sie wären selbt ein Mobbingopfer. Sollten Sie bereits gemobbt werden, holen Sie sich Hilfe! Ihr Betriebsrat, die Schwerbehindertenvertretung, Ihr Chef (falls Sie nicht Opfer des sog. "Bossings" (= der Chef selbst ist der Agressor) sind verpflichtet, Ihnen zur Seite zu stehen!

Werden oder wurden Sie bereits auf mehreren Arbeitsstellen gemobbt ("ich bin IMMER das Opfer"), könnte es helfen, ggf. mit einer Therapie beim Psychologen herauszufinden, ob Sie vielleicht die falschen Signale ("mit mir kann man es ja machen" aussenden.....auch das gibt es.

Ich hoffe, ich kann Ihnen Mut machen, sich zu wehren. Sollten Sie Informationen brauchen, die Sie heir nicht finden, dann schicken Sie mir eine E-Mail - ich werde versuchen, die nötigen Informationen zu beschaffen.